Übergabe neue Trikots für die I.Mannschaft

Am 24.9.2020 wurden uns von unserem neuen Trikot Sponsor„Kettwiger Markt Grill“die neuen Trikots für diese Saison übergeben.

Die Mannschaft samt Trainer und die Handballabteilung freuen sich auf das 1.Spiel im neuen Trikot und sagen herzlichen Dank an den Sponsor.

Foto:D. Kreimeier

Entgegengenommen wurden die Trikots von:

v.lks.:Christian Röckmann, Trainer Marvin Leisen,

Abt-Ltr. Handball Werner Dörnenburg ,

Sponsorin Dimitra Kakagianni,Mitarbeiterin Marianthi Zaprou,

Lars Pfeifer und Kai Mühlenhoff

Vorwort zum Start der neuen Saison 2020 / 2021

Besondere Zeiten erleben wir gerade natürlich auch im Handballsport. Das Coronavirus verändert auch hier alle altgewohnten und liebgewonnenen Abläufe maßgeblich – hoffentlich nur für eine begrenzte Zeit.

Hinter den Kulissen haben wir im Orga-Team an einem Hygienekonzept für die Durchführung der Spiele und den Zuschauerbereich gearbeitet, das uns künftig hoffentlich in die Lage versetzt, vor bis zu 57 Zuschauern (17 für Gast + 40 für Heimmannschaft) in der Halle unter den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung Heimspiele austragen zu können.

Um den Spielbetrieb mit Zuschauer zu ermöglichen sind wir auf die tatkräftige Unterstützung engagierte Mitglieder der Handballabteilung angewiesen.  

Wir wollen es klar und deutlich aussprechen, wenn wir nicht die erforderliche Unterstützung weiterhin erhalten, finden alle Heimspiele ohne Zuschauer statt.

Spielbetrieb Saison 2020 / 2021 

Nachdem unsere 3 Einsprüche gegen die Aufstiegswertung alle vom HVN und WHV verworfen wurden, spielt unsere I. Mannschaft auch in dieser Saison weiterhin in der Verbandsliga Gruppe 2.

Die II. Mannschaft spielt wie auch in der letzten Saison in der Landesliga Gruppe 4.

 Die weibliche B-Jugend spielt in der Kreisliga Rhein-Ruhr

C1-Jugend,   gem. ) spielen beide in der Kreisliga Essen

C2-Jugend,   gem. )

D  -Jugend,   gem. spielt in der Kreisklasse Esssen

E  -Jugend,    gem. Kreisklasse Essen

F1-Jugend,    gem. nimmt an Mini Turnieren teil

F2-Jugend,    gem.

 Leider konnten wir keine männliche A-Jugend melden, so dass einige A-Jugend Spieler ein Jahr mit Gastspielrecht bei DJK Winfried Huttrop spielen werden.     

Wir hoffen, dass wir somit einen verantwortbaren Spielbetrieb organisieren können und unser aller Verantwortungsbewusstsein und das allgemeine Infektionsgeschehen ein „Return to Play“ ermöglicht.

Bis bald in der Halle und vor allem:

Bleibt gesund

Euer

Orga-Team der Handballabteilung

Werner Dörnenburg, Gerd Wittfeld, Lara Butgereit,  Sven Eumann und Birgit Jaeger 

 

Das akuelle Hygienekonzept der Handballabeilung

Hygiene Konzept der Handballabteilung

Einleitung

Stand: 15. September 2020

Nach einer Testphase haben wir beschlossen ab 19.9.2020 das Zuschauerkonzept dahingehend zu ändern, dass wir 290 Sitzplätze nummerieren und unter Berücksichtigung des § 2a, Abs. 2, besondere Rückverfolgbarkeit, die nummerierten Sitzplätze beim Eingang dem jeweiligen Zuschauer zuordnen.

Das vorliegende Konzept dient der Aufnahme des Spielbetriebs der Handballabteilung des Kettwiger Sportvereins (KSV 70/86) in der Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Kettwig.

Es basiert auf der aktuellen Corona-Verordnung des Landes NRW (Stand 11.08.2020) sowie den Empfehlungen des Westdeutschen Handball-Verbands (WHV) zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs (Stand:18.08.2020).

Das Konzept regelt zum einen den Zu- und Abgang sowie den Aufenthalt der Besucher im Zuschauerbereich (Zuschauerkonzept Teil C), zum anderen alle relevanten Sachverhalte für die eigentliche Spieldurchführung (Konzept zur Spieldurchführung Teil A+B).

Für die Umsetzung und Überwachung des Konzeptes wurde der Abteilungsleiter der Handballabteilung des KSV 70/86 zum vorläufigen Hygienebeauftragten benannt.

Alle Gastmannschaften erhalten dieses Konzept etwa eine Woche vor dem Spiel zur Kenntnisnahme via Email zugesandt.

 

Bearbeitet und erstellt durch:

Lara Butgereit, Birgit Jaeger, Sven Eumann, Werner Dörnenburg, Gerd Wittfeld

 

Konzept zur Spieldurchführung (A+B)

Der Ein- und Auslass der Mannschaften sowie aller Offiziellen (Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretäre und Wischer) erfolgt über den ebenerdigen Seiteneingang zur Sporthalle (siehe Lageplan).

Die Mannschaften betreten die Halle nach Möglichkeit geschlossen; frühestens 60 Minuten vor Anwurf.

Zur Nachverfolgung bringen die Mannschaften (Heim und Gast) eine Teilnehmerliste mit Adressen und Telefonnummern aller Beteiligten mit und händigen diese beim Eintritt in die Vorhalle einer beauftragten Person des KSV aus.

Sollte eine Mannschaft keine Teilnehmerliste vorlegen können oder ist diese unvollständig, müssen alle nicht aufgelisteten Personen zunächst ein entsprechendes Kontaktdatenblatt ausfüllen.

Mit der Abgabe der Liste bzw. dem Ausfüllen eines Kontaktdatenblattes bestätigen die Teilnehmer, dass alle frei von COVID-19-Symtomen sind.

Die Listen werden zusammen mit den Zuschauerlisten vier Wochen aufbewahrt und anschließend DSGVO-konform vernichtet.

Am Eingang erfolgt die Kabinenzuordnung. Hinweisschilder weisen den Mannschaften, Zeitnehmern/Sekretären und Schiedsrichtern den Weg.

Auf allen Gängen sowie in den Kabinen gilt Maskenpflicht. Lediglich in der Sporthalle wird die Maske nicht benötigt.

Die Sporthalle darf erst betreten werden, wenn diese leer ist; d.h. alle beteiligten Personen eines vorherigen Spiels die Halle verlassen haben.

In der Halle dürfen sich grundsätzlich nur Spieler, Offizielle, Schiedsrichter, das Kampfgericht sowie Wischer, Physios, Ordner und ggf. Pressevertreter aufhalten.

Alle Spieler haben ihre eigene persönliche Trinkflasche zu verwenden. Auf das Tauschen von Trinkflaschen untereinander ist zu verzichten.

Ebenso ist auf den Sportlergruß sowie das Abklatschen nach dem Spiel zu verzichten.

Zur Halbzeit und nach dem Spiel verlassen die Mannschaften sowie die Offiziellen die Halle unverzüglich durch die entsprechend gekennzeichneten Ausgänge. Eine Begegnung mit anderen Mannschaften ist zu vermieden.

Nach dem Spiel kann in der Kabine geduscht werden. Die Kabine ist spätestens 30 Minuten nach Spielende zu räumen.
Das Gebäude muss über denselben Weg wie beim Betreten verlassen werden.

Sollte eine Mannschaft bzw. einzelne Spieler oder Offizielle in der Halle bleiben wollen, um sich ein Folgespiel anzuschauen, so müssen sie wie alle Zuschauer durch den Zuschauereingang und eine Eintrittskarte „lösen“                     (s. Zuschauerkonzept C).

Kampfgericht, Wischer, Ordner und Pressevertreter:

Das Kampfgericht ist mind. 2 Meter vom Spielfeldrand entfernt.

Am Kampfgericht sitzen Zeitnehmer und Sekretär durch eine Plexiglasscheibe voneinander getrennt. Sollte keine Plexiglasscheibe vorhanden sein, haben Zeitnehmer und Sekretär auch am Kampfgericht eine Maske (MNS) zu tragen.

Hallenuhr und Laptop werden regelmäßig vom Kampfgericht desinfiziert. Entsprechende Desinfektionstücher werden zur Verfügung gestellt.

Wischer tragen Einmalhandschuhe und halten sich am Hallenrand mit mind. 2 Meter Abstand zu allen anderen Personen auf. Bei Wischeinsätzen tragen sie eine Maske.

Ordner und Pressevertreter tragen eine Maske (MNS), sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Lageplan Sporthalle Theodor-Heuss-Gymnasium, Kettwig

 

Zuschauerkonzept ( C )

Die Besucherzahl ist auf 290 Personen beschränkt.
Im gesamten Hallenbereich ist ein Mund-Nase-Schutz (Alltagsmaske) zu tragen. Diese darf nur nach Einnahme des Sitzplatzes auf der Tribüne abgenommen werden.

Für die Wegeführung wird ein Einbahnstraßen-Prinzip angewendet (getrennte Ein- und Ausgänge zum Hallen- und Tribünenbereich). Entsprechende Beschilderungen/ Markierungen kennzeichnen Ein- und Ausgänge sowie die vorgegebenen Laufwege.

Die Zuschauer betreten die Halle durch den seitlichen Eingang (Foyer Bereich).
Hier ist eine Möglichkeit der Handdesinfektion gegeben.

An der Eingangstür sind Verbotsschilder zum Betreten der Halle bei entsprechender Symptomatik von COVID-19 platziert. Mit dem Betreten der Halle bestätigen die Zuschauer, frei von COVID-19-Symptomen zu sein.

In der Zuschauerwarteschlange sind die Mindestabstände einzuhalten (1,50 m). Die Info über die Datenschutzverordnung ist im Schaukasten für alle zur Kenntnisnahme ausgehängt.

Beim Eintritt hat jeder Besucher in der Eingangsschleuse ein Kontaktdatenblatt auszufüllen und der dort verantwortlichen Person zu übergeben von der dann die Sitzplatznummer im Kontaktdatenblatt und auf einem farbigen Kontrollarmband mit Filzstift vermerkt wird. Der Gast erhält den Hinweise den entsprechenden Sitzplatz einzunehmen.

Nach Eintritt ins Foyer ist das Kontrollarmband vorzuzeigen und der entsprechende Eintrittpreis zu entrichten.

Das farbiges Kontrollarmband, dient für die Dauer eines Spiels für den Zutritt zur  Tribüne, sowie für den Wiedereinlass nach der Halbzeitpause.

Der Zugang zur Tribüne wird erst geöffnet, nachdem alle Zuschauer vom vorherigen Spiel die Tribüne über die separat gekennzeichneten Ausgänge verlassen haben.

Ordner am Treppenaufgang weisen dem Zuschauer den Sitzplatz zu.

Auch auf der Tribüne sind die Abstandsregeln einzuhalten. Gesperrte Sitzreihen sind durch Absperrbänder trassiert; gesperrte Sitzplätze entsprechend gekennzeichnet.

Stehende Zuschauer sind auf der Tribüne nicht gestattet.

Die Benutzung der Zuschauertoiletten (m/w) ist jeweils nur für zwei Personen gleichzeitig gestattet. Auch hier gilt Maskenpflicht.

Zuschauer, die sich nicht an die vorstehenden Regelungen halten, können im Interesse und Gesundheit aller der Halle verwiesen werden.

 

Neuer Aufkleber der Handballabteilung

Ab sofort kann der hier abgebildete Handball Aufkleber bei unserem Abteilungsleiter, Werner Dörnenburg, gegen einen Kostenbeitrag von 2,00 € pro Stück erworben werden.

Neuer Spieler für die I. Mannschaft

Rechtzeitig zum Saisonbeginn konnte die Handballabteilung einen neuen Spieler für die I. Mannschaft verpflichten.

Wir begrüssen Jonas Hündgen recht herzlich in unseren Reihen und wünschen ihm viel Erfolg.

v. lks. Trainer Marvin Leisen, Abteilungsleiter Werner Dörnenburg, Jonas Hündgen; Co-Trainer Niclac Orlowski

Neue Rollups

Die MS-Werbegrafik, Marc Scheffner (lks.), hat für die Handballabteilung 2 neue Roll ups entworfen und gesponsert und diese am 26.08.2020 an die Handballabteilungsleitung Werner Dörnenburg (M.) und Gerd Wittfeld (re.)  übergeben. Auch für unseren neuen Sponsor Physio Praxis, Sundermann, Freitag und Partner wurde vom ihm  eine neues Rollup entworfen und erstellt.

Gestern konnten wir für den "Kettwiger Sportverein 70/86 e.V." die von uns gesponserten Roll-Up Banner mit den Logos der Vereinsunterstützer an den Vereinsvorstand übergeben.
Wir wünschen dem Verein weiterhin viel Erfolg und viel Freude mit den Roll-Ups.                                                          Marc Scheffner

(Foto: Der DET - Der Fotograf)

 

Jugendabteilung

Nachdem wir im letzten Jahr bei einem Wettbewerb der Stadtwerke für unsere F-Jugend einen Satz neu Trikots gewonnen hatten, haben wir auch in diesem Jahr wieder einen Trikotsatz gewonnen.

Mit diesem Trikotsatz können wir nun die neu gemeldete C-Jugend 2 ausstatten.

Bilder folgen sobald wieder ein Trainingsbetrieb möglich ist.

 

Unsere kleinsten Mitspieler, unsere F-Jugend, haben nun auch eigene T-Shirts erhalten und sind ganz stolz darauf.

Leider können wir für diese Gruppe (Kinder von 5-7 Jahre) momentan keine weiteren Anmeldung mehr annnehmen, da uns z.Zt. hierfür keine Hallenstunden mehr zur Verfügung stehen.

Wir hoffen ab der nächsten Saison, ab Juli/August 2020 für diese Jahrgänge wieder Übungsstunden durchführen zu können.